Reise blog von Travellerspoint

Thailand 5 Phuket & Koh Lanta

Der Flug nach Phuket war ziemlich angenehm. Ich musste zwar nach Singapur fliegen und da 4 Stunden warten, aber da bin ich mir unterdessen ja schon ganz anderes gewohnt :) Also von Phuket an und für sich kann ich euch nicht so viel erzählen (und Fotos hab ich auch keine). Ich wollte da nicht länger bleiben, irgendwie stell ich mir da Tourismus pur vor. Hab also nur eine Nacht in Phuket Town übernachtet... aber die war ziemlich lustig. Ich hab nach meiner Ankunft noch kurz ein paar Frühlingsrollen in einem Restaurant gegessen. Da ist ein älterer Thai zu mir gekommen und hat gefragt, ob ich denn ganz alleine da bin und so... auf jeden Fall hat er mich dann zu sich und seinen Freunden an den Tisch eingeladen. Und dann gings los... ich bekam dutzende von Schüsselchen vor die Nase gestellt und seine Schwester hat mir immer mal wieder eine Gabel von irgendwas thailändischen in den Mund gesteckt :) Die anderen haben Karaoke gesungen. Ich sollte auch... konnte sie dann aber davon überzeugen, dass mein thailändisch jetzt dafür nun wirklich nicht ausreicht :) Sie konnten allerdings so gut wie kein Englisch, woraus ziemlich lustige Hand und Fuss Gespräche geworden sind. Hab dann noch mit den Frauen getanzt und sie haben mir beigebracht, wie man in Thailand tanzt. Ausserdem bekam ich einen Drink nach dem anderen vor die Nase gestellt :) Am Schluss durfte ich nicht mal mein eigenes Abendessen bezahlen :) Rainy (die viele thailändische Freunde hat) hat immer gesagt, dass die einen behandeln wie eine Königin, wenn man sie ein bisschen besser kennt... kann ich nur unterschreiben :) War ein richtig toller Abend!

Am nächsten Morgen ging meine Odysee dann los. Ich wollte mit dem Boot nach Koh Phi Phi und von da weiter nach Koh Lanta. Ich wusste aber nicht wo der Hafen ist (ok, ich hab mich einfach zu wenig informiert ;)). Hab dann gedacht, ich frag einfach den Taxifahrer. Der sprach aber KEIN EINZIGES Wort Englisch. Also hab ich mich nach Patong fahren lassen. Das ist der Hauptstrand und ich dachte, da wird wohl eine Fähre fahren. Nach 3/4 Stunden waren wir da und haben einen englisch sprechenden Taxifahrer gefragt wo ich denn hin soll. Der meinte, ich wäre hier komplett falsch, die Fähre fahre in Phuket Town... NOOOO, da bin ich doch gerade hergekommen. Also alles wieder zurück... dann bringt mich der Taxifahrer doch tatsächlich zum Güterhafen. Hab dann wieder einen Dolmetscher gefunden und der hat ihm gesagt wo ich hin muss. Am Hafen angekommen war die Fähre nach Phi Phi natürlich schon lange weg... zu diesem Zeitpunkt ist mir das ganze mit sich nicht nerven wenn man eh nichts änderm kann etwas schwer gefallen ;)

Ein netter (englischsprechender!!!) Thai hat mir dann gesagt, dass auch ein Bus nach Lanta fährt. Also bin ich zum Busbahnhof und habe tatsächlich einen Platz in einem Minivan bekommen. Aber die Fahrt war Horror... 6 Stunden in einem nicht klimatisierten Auto bei ca. 32 Grad Aussentemperatur. Aber am Abend bin ich dann im Hotel angekommen. Hab ein Zimmer nur mit einem Ventilator gebucht... am nächsten Tag aber gleich in eines mit Aircon gewechselt. Es ist sooooo heiss und feutcht hier. Ohne Klima gehts echt nicht. Aber ein schönes Hotel hab ich hier

Mein Hotel

Mein Hotel

Ich bin extra nicht in die Tourizone gegangen... und war echt ziemlich alleine am Strand

Long Beach Koh Lanta

Long Beach Koh Lanta


DSC04487

DSC04487


DSC04486

DSC04486

Am Abend wollte ich den Sonnenuntergang schauen... da ist so ein kleines Mädchen mit offenen Armen auf mich zuglaufen und wollte mich gar nicht mehr los lassen. Kinder in der ganzen Welt sind gleich... wenn man die herumwirbelt, lassen die einen gar nicht mehr los... und ich kam auch nicht von ihr los :)

Mein kleines Klammeräffchen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Mein kleines Klammeräffchen :)

Habs dann aber doch noch zum Sonnenuntergang geschafft

Sonnenuntergang auf Koh Lanta

Sonnenuntergang auf Koh Lanta

Auf den Klippen ist dann das nächste Thaimädchen gekommen und hat mein IPhone aus meiner Tasche geklaut. Die hatte sone Freude da rumzudrücken :)

Ach...welche Freude so ein IPhone machen kann <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Ach...welche Freude so ein IPhone machen kann :)

Ansonsten hab ich hier nicht viel gemacht. Koh Lanta ist süss. So wie Koh Samui vor wahrscheinlich 20 Jahren :) Ich geniesse im Moment das Alleinesein und habe nicht das Bedürfnis neue Leute kennenzulernen. Bin ja sowieso bald zu Hause und freue mich auf meine Leute... die mich seit Jahren kennen und ich nicht immer von vorne anfangen muss. Das kann nämlich ziemlich anstrengend sein. Aber zum Glück hatte ich auf der Reise ja meistens Leute für länger kennengelernt.

Morgen gehts mit dem Boot nach Koh Muk... in die totale Einsamkeit... aber vielleicht auch ins richtige Paradies :)

Eingestellt von Nadine Lüthi 05:18 Kommentare (0)

Vietnam 7 Ho Chi Minh Stadt (Saigon)

Die 8-stündige Fahrt nach Ho Chi Minh (Saigon) war gar nicht so lang. Ich hab nämlich von morgens 8 bis nachmittags um 4 geschlafen… bin nur jeweils zur Klo-Pause kurz aufgewacht ;) Danach gings mir wieder gut. Ich hab mich quasi auf der Fahrt gesund geschlafen!

In HCM angekommen bin ich gleich ins Hotel, wo Fabienne und Andrea auf mich gewartet haben. Die Freude war riesig! Am nächsten Tag haben wir ein bisschen Sightseeing gemacht… was bei 32 Grad und extrem hoher Luftfeuchtigkeit etwas mühsam war ;)

Das Gässlein, in dem unser Hotel war

Das Gässlein, in dem unser Hotel war


HCM von oben... Aussicht bei unserem Brunch <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

HCM von oben... Aussicht bei unserem Brunch :)


Ho Chi Minh Stadt

Ho Chi Minh Stadt


Das Regierungsgebäude

Das Regierungsgebäude


DSC04427

DSC04427


Das Opernhaus

Das Opernhaus


Kleine Zwischenverpflegung... Carot Cake für mich...fast so gut wie in NZ <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Kleine Zwischenverpflegung... Carot Cake für mich...fast so gut wie in NZ :)


Der Markt von Ho Chi Minh

Der Markt von Ho Chi Minh


Notre Dame Katedrale

Notre Dame Katedrale


Auch in HCM gibts so einige Roller <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Auch in HCM gibts so einige Roller :)


DSC04445.jpg
Die "Barbie-Kirche" :)
HCM von der Bar des Sheraton Hotels aus... man gönnt sich ja sonst nichts <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

HCM von der Bar des Sheraton Hotels aus... man gönnt sich ja sonst nichts :)


HCM bei night

HCM bei night

Am Nachmittag hatte Fabienne einen Arzttermin. Ihr verstauchter Fuss ist trotz 6 Wochen vergangener Zeit nicht viel besser geworden und weil unterdessen das ganze Bein schmerzte, wollte sie abklären, ob sie vielleicht eine Trombose hat. Ich war als Dolmetscherin dabei (Neeeein, nicht Vietnamesisch- Deutsch, nur Englisch-Deutsch :)). Eine Trombose hatte sie zwar keine, aber die Untersuchung hat zu mehreren Folgeuntersuchungen geführt. Am nächsten Tag waren wir volle 12 Stunden in zwei verschiedenen Krankenhäusern. Abends um 8 wars dann klar… sie muss nach Hause. Echt richtig richtig fies… sie hätte noch 6 Wochen vor sich gehabt und war gerade mal in der Hälfte der Reise… Andrea geht jetzt alleine weiter. Hab ihr noch ein bisschen Mut zugesprochen, dass alleine reisen alles andere als schlimm ist ;)

Das letzte Foto von uns dreien...

Das letzte Foto von uns dreien...


Also wie der sich da zurechtfindet ist mir ein Rätsel <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Also wie der sich da zurechtfindet ist mir ein Rätsel :)

Am letzten Tag sind wir dann nochmals zum letzten Mal zu dritt shoppen gewesen… was soll ich sagen… ich hab mir noch einen 2ten Wintermantel gekauft… und das in Vietnam :)

Ho Chi Minh hat nie den Charme von Hanoi. Die Stadt ist riesig und ziemlich westlich. Aber wir haben auch hier ein paar schöne Ecken gefunden. Nun sind 3 Wochen Vietnam schon zu Ende… unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Vietnam war einfach nur wunderschön… die Leute hier sind viel offener als in Thailand und Laos, was mir echt gefallen hat. Abgezockt wird man leider ziemlich viel… aber ich denke, wenn man einfach CHF 200 mehr ins Ferienbudget einplant und sich darauf einstellt, kann man damit leben  Vor allem in Hanoi und HCM kann man es schlicht nicht umgehen, über den Tisch gezogen zu werden. Aber 90% der Vietnamesen sind echt toll! Vietnam ist mein absoluter Asien-Favorit. Wenn ihr mal 3 Wochen Zeit habt ist das echt eine Reise wert!

Ich habe jetzt einen Flug nach Phuket gebucht. Da werde ich 2 Wochen Island-Hopping machen. Ich freue mich echt, wieder ans Meer zu kommen. Ausserdem freue ich mich darauf, noch etwas Zeit für mich alleine zu haben. Ich habe die Zeit mit all meinen Reise-Gspänli sehr genossen, aber ich glaube zum Abschluss meiner Reise ist ein bisschen Einsamkeit ganz gut. Die Inseln die ich so im Auge habe scheinen echt toll zu sein. Aber wo ich dann genau lande wird sich noch zeigen… Pläne (falls überhaupt vorhanden :)) können sich sehr schnell ändern wie ich in den letzten 5 Monaten festgestellt habe…und das ist wunderbar ;)

Eingestellt von Nadine Lüthi 21:07 Kommentare (0)

Vietnam 6 Nha Trang & Da Lat

Von Nha Trang war ich nach Hoi An ziemlich endtäuscht. Das ist einfach eine grosse chaotische Stadt ohne Flair. Ich hab mich dann einfach 2 Tage am Strand verweilt und meine Einsamkeit genossen.

Nha Trang

Nha Trang


Eine Stadt halt eben...

Eine Stadt halt eben...


DSC04201

DSC04201

Am 2ten Tag hat mich ein easyrider angesprochen. Das sind organisierte Motorradfahrer, die Leute von A nach B fahren. Ich hab ihm gesagt, dass ich das Busticket nach Da Lat bereits habe und zudem panische Angst vor Motorrädern habe. Er hat mir dann hunderte von Kommentaren von seinen früheren Passagieren gezeigt und gesagt, dass da gar nichts passieren kann. Ich bin dann an den Strand gegangen und hab mich gleichentags um 16.00h wieder mit ihm am gleichen Ort verabredet.

Hab mir das dann den Tag durch überlegt und entschlossen, dass es mich zwar schon reizen würde, ich aber einfach zu viel Angst habe. Das Treffen um 16.00 hat ganz und gar nicht in meinen Plan gepasst, aber Rainy hat mich mit ihrem „Karma“ -Zeug so angesteckt, dass ich dachte, ich kann jetzt nicht einfach nicht dahin gehen :) Hab ihm dann gesagt, dass ich nicht will… aber er hat gesagt, dass er überhaupt nicht schnell fährt und so weiter und so fort… Fazit: Ich hab mich überreden lassen :)

Am nächsten Tag bin ich am Morgen von Danh (dem easyrider) abgeholte worden. Ich hatte echt keine Angst auf dem Motorrad! Das ist viel stabiler als ein Roller und da ist sogar mir klar geworden, dass so ein Ding nicht auf einmal umfallen kann :) Es war ein echt tolles Erlebnis mal so mitten drin in allem zu sein. Ist komplett etwas anderes, als wenn man die Landschaft aus dem Bus raus sieht. Ausserdem haben wir immer mal wieder einen Halt eingelegt und die haben mich alle angeschaut wie einen Alien… die sehen wohl nicht so viele Weisse und blonde Haare schon gar nicht :) Wir haben zwei Pässe überquert… das war dann nicht mehr so toll. Es hat geregnet und war extrem kalt (und ich nach 30 Grad in Nha Trang nicht richtig angezogen). Auf 1500m war der Nebel dann so dicht, dass man höchstens noch 1.5m weit gesehen hat. Da hatte ich dann schon ein bisschen Bammel.

Wer hätte gedacht, dass es von mir je so ein Bild geben wird <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Wer hätte gedacht, dass es von mir je so ein Bild geben wird :)


Durch Reisfelder...

Durch Reisfelder...


DSC04250

DSC04250


...und Dörfchen

...und Dörfchen


DSC04277

DSC04277


DSC04283

DSC04283


Das sah dann doch etwas bedrohlich aus...

Das sah dann doch etwas bedrohlich aus...


DSC04307

DSC04307


Das Mittagessen...

Das Mittagessen...

Nachmittags waren wir dann in Da Lat. Ich wollte gleich meinen Bus weiter nach Hoh Chi Min (Saigon) buchen, wo ich Fabienne und Andrea wieder treffe. In diesem Office hab ich dann Anna und Nariv kennengelernt und sie haben mich gleich gefragt, ob ich mit abendessen gehen will. Also sind wir zu dritt in ein vietnamesisches Restaurant gegangen. Da sass einer so in unserem Alter ganz alleine an einem Tisch. Den haben wir dann auch noch gleich bei uns eingepackt :) Dann waren wir also zu viert: Südkorea, Israel, Australien und Schweiz. Ihr könnt euch ja vorstellen, dass das ein ziemlich spannender Abend wurde :) Leider sind Nariv und Anna am nächsten Tag schon wieder weiter.

Am nächsten Morgen hab ich beim Frühstück Lui aus Holland kennengelernt. Der ist zum ersten Mal alleine unterwegs und hat mir sein Leid geklagt, dass man in seinem Alter nicht mehr so easy Leute kennenlernt. Wir sind denn zusammen in den Blumengarten in Da Lat… ich wusste war nicht, dass ich Blumen so mag :)

Flower Garden Da Lat

Flower Garden Da Lat


DSC04327

DSC04327


DSC04336

DSC04336


DSC04344

DSC04344


DSC04348

DSC04348


Immernoch in Vietnam <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Immernoch in Vietnam :)

Dann gings weiter zum „Crazy House“. Das war echt cool, hab mich wie ein kleines Kind gefühlt, als wir durch all diese Gänge geirrt sind und uns tausendmal verlaufen hatten. Das ganze hatte was vom Gaudi-Park in Barcelona.

So würde ich gerne mal schlafen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

So würde ich gerne mal schlafen :)


DSC04370

DSC04370


DSC04371

DSC04371


DSC04376

DSC04376


DSC04379

DSC04379


DSC04382

DSC04382


DSC04385

DSC04385


DSC04393

DSC04393

Da Lat von oben...
DSC04397

DSC04397

Weiter gings auf den Markt. Der war aber nix. Aber Lui musste Geschenke für seine drei Nichten kaufen (2, 4 und 6 Jahre). Als er mir dann gesagt hat, dass alle drei so girly-bling-bling Mädchen sind, bin ich natürlich zur Hochform aufgelaufen und im Nu waren alle Geschenke gekauft… und Lui gottenfroh, dass er mich dabei hatte :) Sogar das Handeln musste er mir überlassen...und ich hab mich gefreut wie eine Schneekönigin :)

DSC04403

DSC04403


Lui hat dann das Zahlen übernommen :)

Ein Teil meines Werkes...<img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Ein Teil meines Werkes...:)

Am Abend war ich dann noch mit Nick (der Australier vom Abend vorher, der Rest war ja weg) essen. Das war ziemlich interessant. Der ist 29 und hat seine eigene Firma aufgebaut und bereits wieder verkauft. Der hat „UGGs“ (diese dicken Winterschuhe) mit den Symbolen der verschiedenen Studentenverbindungen (Alpha, Delta und sonst noch was) in Amerika versehen und diese dann auf Bestellung verkauft. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen :) Wir waren aber beiden ziemlich kaputt. Er war von seinem Kletterausflug und ich habe mich ein bisschen krank gefühlt (die Motorrad-Tour lässt grüssen).

Am nächsten Tag bin ich mit dem Bus von Da Lat nach Saigon gefahren… volle 8 Stunden :( Dort trifft sich dann alles wieder. Fabienne und Andrea sind schon dort, Rainy, Joel und Stefan sind ebenfalls auf dem Weg :) Tönt nach einem perfekten Vietnam- Abschluss…

Eingestellt von Nadine Lüthi 07:37 Kommentare (0)

Vietnam 5 Hoi An

Im klapper Bus nach Hoi An haben Rainy und ich zwei nette Deutsche kennengelernt und sind abends mit ihnen indisch essen gegangen… ich war absolut begeistert (also vom Essen, nicht von den Typen :)).

Am nächsten Tag, nachdem wir ausgeschlafen und gefrühstückt hatten (es war eine ziemlich lange Nacht und mindestens ein Mojito zu viel ;)) haben wir uns Fahrräder ausgeliehen und sind zum Strand gefahren. Schon alleine der Weg dahin war ein absolutes Highlight! Und dann: Endlich wieder am Meer!!! War ein richtig schöner Tag! Da haben wir dann noch Hanna kennengelernt, eine Vietnamesin, deren Familie am Strand ein Restaurant betreibt, und Mimi… der süsseste Hund ever :)

DSC04112

DSC04112


DSC04109

DSC04109


Süsser geht echt nicht mehr <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Süsser geht echt nicht mehr :)


DSC04104

DSC04104


DSC04100

DSC04100


Endlich wieder am Meer...

Endlich wieder am Meer...


DSC04094

DSC04094

Für den nächsten Tag hatten wir eine Tour nach My Sun gebucht. Ein Gelände mit Ruinen, die im Krieg ziemlich gelitten haben. Dieser Tag war allerdings etwas für die Katz. Wir haben mehr gewartet als etwas anderes. Und My Sun hat mich nach Ayutthaya jetzt auch nicht so vom Hocker gehauen. Am Schluss sind wir allerdings mit dem Boot zurückgefahren, das war toll.

DSC04142

DSC04142


DSC04136

DSC04136


DSC04126

DSC04126


DSC04123

DSC04123


DSC04122

DSC04122


DSC04120

DSC04120


DSC04119

DSC04119


DSC04151

DSC04151


DSC04156

DSC04156


DSC04162

DSC04162

Am Abend waren wir noch shoppen. Ich sag euch, Hoi An ist einfach ein Shopping-Paradies… es gibt sooooo viele schöne Sachen! Ich habe an diesem Tag noch einen Wintermantel bei einem Schneider in Auftrag gegeben. Ja ich weiss, Wintermäntel bei 30 Grad ist mässig sinnvoll, aber ich ein Mantel in der Farbe die ich wollte und genau auf mich zugeschnitten für CHF 40.-, da konnte ich nicht wiederstehen :) (Mami, ihr bekommt dann bald das nächste Päckli heimgeschickt :)).

Das Meisterstück <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Das Meisterstück :)

Am letzten Tag (die Joel und Stefan waren unterdessen auch angekommen) waren wir nochmal ein bisschen shoppen und ich konnte meinen Mantel abholen! Den Rest des Tages haben wir am Strand verbracht. Am Abend hab ich den Sleeping Bus nach Nha Trang genommen. Rainy hatte eigentlich auch reserviert, hat sich aber kurzfristig umentschieden und bleibt jetzt noch 2 Tage länger.
Hoi An ist einer der schönsten Orte, die ich je gesehen habe. Diese Stadt hat unglaublich viel Charme und all die Lampions am Abend sind einfach wunderschön! Und zum Strand sinds auch nur 3km… absolut perfekte Kombination.

DSC04171

DSC04171


DSC04173

DSC04173


DSC04175

DSC04175


Hoi An by night

Hoi An by night


Hoi An by night

Hoi An by night


Hoi An by night

Hoi An by night

Nun noch zu meinem Sleeping Bus. Die haben mich doch tatsächlich in einen Bus der unteren Kategorie gesteckt. D.h. ich bin mehr gesessen als gelegen, ich hatte kein Licht und ein Klo gabs auch nicht (und nach 22.00h gabs keine Pause mehr bis wir morgens um 6.30h angekommen sind). Auf der Raststätte, bei der wir die letzte Pause hatten, hab ich für 10‘000 Dong ein kleines Wasser gekauft und mit einer 500‘000 Note gezahlt (hatte leider nichts anderes mehr). Und dann hab ich drei 10‘000er zurück bekommen… und die nette Dame hat echt gemeint ich merk das nicht. Man darf ja nie wütend werden bei den Asiaten, aber alles hat Grenzen (und ich dachte eh, dass mein Geld weg ist). Dann hat sie mich auf vietnamesisch angeschrien und mir das Geld vor die Füsse geschmissen… ist ja auch sau frech, wenn man sein Geld einfordert ;) Jetzt bin ich in Nha Trang und im Moment wieder alleine unterwegs…

Eingestellt von Nadine Lüthi 05:06 Kommentare (0)

Vietnam 4 Hué

Da wir ja im Sleeping Bus nach Hué so wunderbar geschlafen hatten, konnten wir nach der Ankunft gleich etwas unternehmen (@Gotti: Keine Ahnung wieviel teurer der Sleeping Bus ist. Haben für 70 Dollar einen Hop on Hop off Bus von Hanoi nach Saigon gekauft). Nach einem guten Frühstück haben Rainy und ich uns Fahrräder gemietet und sind damit zur Kaiserstadt gefahren. Wir haben in einer Lautstärke Schweizer Lieder gesungen und sind da in dem chaotischen Verkehr rumgekurvt… und alle Vietnamesen haben sich nach uns umgedreht… hätte ich wohl auch :)

Die Kaiserstadt war recht eindrücklich… unglaublich wie gross das ganze Gelände war. Hier ein paar Fotos…

DSC04052

DSC04052


DSC04058

DSC04058


DSC04061

DSC04061


DSC04063

DSC04063


DSC04064

DSC04064


DSC04068

DSC04068


Verlorene Purpurstadt... wirklich verloren, da gabs nicht mehr viel zu sehen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Verlorene Purpurstadt... wirklich verloren, da gabs nicht mehr viel zu sehen :)

Nachher haben wir uns einen echt vietnamesischen Kaffee gegönnt… da muss man erst mal 10 Minuten warten, damit er durchlaufen kann. Und dann ist man für den Rest des Tages wie ein Duracell-Häschen unterwegs ;)

Mich gibts auch noch <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Mich gibts auch noch :)


Vietnamesischer Kaffee

Vietnamesischer Kaffee

Weiter gings mit dem Fahrrad und immer noch singend zum grössten Markt da in der Umgebung. Ich hab ja unterdessen schon viele asiatische Märkte gesehen… aber das hat an Chaos und Enge nochmals alles übertroffen :) War aber wirklich toll, weil wir keinen einzigen Weissen gesehen haben.

Markt in Hué

Markt in Hué


Drogerie in Vietnam <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Drogerie in Vietnam :)

Dann fanden wir, dass wir Hué eigentlich schon gesehen haben… Es gäbe noch hunderte von Grabstätten zu sehen, aber wir wollens mit der Kultur ja nicht übertreiben ;) Ausserdem ziehts uns Richtung Süden. Auch wenn wir in Hué endlich wieder unsere FlipFlops auspacken konnten, wird’s abends doch ziemlich kalt. Und besonders attraktiv finde ich die Stadt jetzt auch nicht.

Am nächsten Tag sind wir (unterdessen nur noch zu zweit, die Jungs blieben noch länger und kommen dann mit dem Motorrad nach) mit dem Bus nach Hoi An. Das war echt eine Horrorfahrt… 4.5h in einem alten verlotterten Bus über irgendwelche Pässe und eine Pinkelpause gabs auch nicht. Ausserdem haben alle um uns rum für den billigen Bus bezahlt und wir eigentlich für den teuren… Aber was solls, aufregen ist verschwendete Zeit, wenn man eh nix dran ändern kann. Ausserdem war die Landschaft wirklich phantastisch! Also sind wir zusammengequetscht nach Hoi An getuckert…

Eingestellt von Nadine Lüthi 02:24 Kommentare (0)

(Einträge 6 - 10 von 43) « Seite 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 »