Reise blog von Travellerspoint

Vietnam 3 Hanoi 2/2

Gegen Abend waren wir von der Halong Bay zurück in Hanoi. Nach dem Abendessen gings dann auch schon bald ins Bett. War irgendwie doch ziemlich anstrengend, die letzten Tage. Wir hatten zu viert ein Zimmer und weil ein Bett so klein war, habe wir beiden zusammengeschoben und hatten ein Massenlager :) Mitten in der Nacht ist Rainy aufschossen und hat gemeint, wir hätten eine Ratte im Zimmer. Es töne wir bei ihr zu Hause (da sie selber Ratten hatte). Die Ratte hatte eines unserer Twix geklaut und im Kühlschrank drin daran genagt. Was mich aber echt gewundert hatte war, dass ich voll keine Angst oder Ekel hatte. Ich dachte mir, Rainy wird sich schon auskennen und wenn sie sagt, dass die Ratte nicht aufs Bett kommt, wird das wohl so sein :) Dann bin ich wieder eingeschlafen… also irgendwie war ich auch schon mal unentspannter ;)

Das Werk unserer "Hausratte" <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Das Werk unserer "Hausratte" ;)

Für den nächsten Tag hatten wir nichts geplant. Wir haben gefrühstückt und sind dann ein bisschen durch die Stadt gelaufen… den Rest des Nachmittags haben wir im Hotel verbracht. Die Jungs haben fern gesehen, Rainy hat ihre Tibet-Reise geplant und ich hab gearbeitet. Irgendwann sind wir dann so faul geworden, dass wirs gerade Mal zu KFC geschafft haben und uns Essen mit ins Hotelzimmer genommen hatten :)

Verkehr in Hanoi

Verkehr in Hanoi


DSC04014

DSC04014


Haareschneiden in Hanoi <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Haareschneiden in Hanoi :)


Abendessen in Hanoi <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Abendessen in Hanoi :)

Für den nächsten Tag war eigentlich Sightseeing geplant… aber es hat in Strömen geregnet… und unser Chill-Bedürfnis immer noch gross ;) Also haben wir uns vom Taxi zum See chauffieren lassen, da gefrühstückt und sind dann noch ein bisschen shoppen gegangen. Wir hatten die Dame von der Rezeption gefragt, ob wir bis um 17.30h im Zimmer bleiben dürfen, weil dann unser Bus nach Hué gefahren ist. Sie hat nur ok gesagt… es hat sich allerdings herausgestellt, dass sie kein Wort verstanden hat und wir mussten dann trotzdem den halben Tag bezahlen. Das ist echt krass hier… die meisten Leute sprechen echt kein einziges Wort Englisch… Wir haben jetzt begonnen vietnamesisch zu sprechen (zumindest einzelne Wörter, wobei wir diese wohl so falsch aussprechen, dass uns niemand versteht oder dass man uns auslacht ;)).

Also so will wohl niemand eine Stadtbesichtigung machen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Also so will wohl niemand eine Stadtbesichtigung machen :)


Typische Häuser in Hanoi...schmal und hoch

Typische Häuser in Hanoi...schmal und hoch

<img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

;)

Beim 2ten Mal in Hanoi haben wir dann auch verstanden, wie das mit dem Hupen funktioniert. Zuerst war ich total irritiert, weil man beim Hupen automatisch ein wütendes Gesicht erwartet. Aber das ist hier nicht so… die verziehen keine Miene oder lächeln sogar :) Die wollen einfach auf sich aufmerksam machen… und wenn man ganz langsam läuft, dann fahren alle Roller und Autos um einen herum… sehr faszinierend :) Was auch sehr interessant war ist, dass die Vietnamesen keine Privatsphäre brauchen, wie wir uns das gewohnt sind. Haare und Fingernägel werden auf der Strasse geschnitten, beim Zahnarzt sieht man von der Strasse direkt in den Mund und Kinder werden in aller Öffentlichkeit gestillt.

Von Hanoi’s Sehenswürdigkeiten haben wir nicht viel gesehen, dafür viel vom Leben da gesehen und gespürt. Es geht eben nicht darum, was man alles gesehen hat und was nicht, sondern darum, sich jeden Tag glücklich zu machen… und das ist in Hanoi definitiv gelungen :)
Für die Nacht hatten wir dann den Sleeping Bus nach Hué gebucht (12h woraus 15h geworden sind :)). Dieser Bus war der absolute Hammer!!! Man konnte fast gerade liegen, hatte eine Decke und ein Klo im Bus. Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind ;)

Stefan machts sichs schonmal bequem <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Stefan machts sichs schonmal bequem :)


Rainy richtet sich ein..

Rainy richtet sich ein..


<img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

:)

Zuerst haben wir Karten gespielt (wobei ein paar Vietnamesen auch mitspielen wollten :)), später gabs noch eine Pause, bei der wir sogar „Schlappen“ bekommen haben, damit wir die Schuhe zum raus gehen nicht mehr anziehen mussten :) Dann gings zurück in den Bus. Um 23.00 oder so bin ich eingeschlafen und musste morgens um 8.30h von den anderen geweckt werden, weil wir in Hué angekommen sind… echt Wahnsinn ;)

DSC04043

DSC04043


Nachtessen in the middle of nowhere <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Nachtessen in the middle of nowhere :)


Sogar Schuhe gabs <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Sogar Schuhe gabs :)


Völkerverständigung mit Schweizer Jasskarten <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Völkerverständigung mit Schweizer Jasskarten ;)

Eingestellt von Nadine Lüthi 21:18 Kommentare (0)

Vietnam 2 Halong Bay & Cat Ba Island

Am morgen früh wurden wir abgeholt und fuhren mit dem Minibus nach Halong Stadt. Wir waren nach wie vor sehr skeptisch, was wir für unsere 125 Dollar (2 Nächte und 3 Tage) bekommen würden. Als wir dann unser Boot sahen, waren wir doch ziemlich überrascht… alles war so, wie wirs auf den Fotos gesehen hatten. Wir hatten 2 Kabinen im unteren Teil des Bootes und waren einfach nur begeistert.
Nach dem Mittagessen waren wir oben auf dem Deck und haben die magische Aussicht bestaunt… Das ist eine Stimmung, die man mit der Kamera gar nicht einfangen kann. Leider war das Wetter nicht gut, aber es ist ja auch Winter hier. Ausserdem sieht die Halong Bucht mit Nebel wahrscheinlich sowieso viel mystischer aus…

Unser Boot...

Unser Boot...


Rainy und meine Kabine

Rainy und meine Kabine


DSC03853

DSC03853


Sieht aus wie Fotoshop <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Sieht aus wie Fotoshop ;)


DSC03878

DSC03878


DSC03879

DSC03879


So schick haben wir gegessen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

So schick haben wir gegessen :)

Wir haben einen Zwischenstopp bei der grössten Höhle in Halong Bay eingelegt. Das fand ich allerdings nicht so toll. Extrem viele Touristen und mit diesen farbigen Lichtern einfach nur kitschig. Solchen Veranstaltungen gehe ich normalerweise lieber aus dem Weg.

Die Höhle... nicht so ganz mein Fall!

Die Höhle... nicht so ganz mein Fall!


Kirschbaumblüte... sieht man im Moment überall in Vietnam, bringt Glück fürs neue Jahr

Kirschbaumblüte... sieht man im Moment überall in Vietnam, bringt Glück fürs neue Jahr

Nach dem Abendessen (wenn man Seafood mag war das wohl echt das Paradies… was für mich aber nicht zutraff ;)) war dann tote Hose. Wir haben im Hafen übernachtet. Seit dem Unfall vor ein paar Jahren, bei dem in der Halong Bay 11 Personen ertrunken sind, dürfen die Boote über Nacht nicht mehr draussen bleiben. Wir hatten noch ein paar andere Leute mit auf dem Boot, aber eher ältere. Ich war echt froh, war ich mit den drei anderen unterwegs. Wir habens uns dann in einer der Kabinen gemütlich gemacht und stundenlang Karten gespielt (ja, ICH habe auch mitgespielt :)). Irgendwann nach Mitternacht ist dann die vietnamesische Crew zum Leben erwacht und wir haben mit ihnen oben an Deck noch ein paar Bier getrunken und armdrücken gemacht. Ich dachte, so ein kleines vietnamesisches Männchen werd ich wohl schlagen können… da hab ich mich aber richtig getäuscht :) Leider haben sie gar kein Wort Englisch gesprochen und so mussten wir uns irgendwie mit Händen und Füssen unterhalten.

Am nächsten Tag gings nach dem Frühstück nach Cat Ba Island. Dort machten wir eine Wanderung. Das wusste ich ja schon vorher, aber alle Wanderungen die bis jetzt in einer Tour drin waren, waren eher Spaziergänge. Und daher hatte ich nur meine Turnschuhe an… ein riesiger Fehler wie sich rausstellte. Durch den Regen war die Stecke extrem rutschig, echt wie Seife. Zudem gings steil den Berg rauf, z.T. über alte verrostete Leitern. Den letzten Teil musste wir sogar richtig klettern. Oben angekommen haben wir von der Aussicht gar nix gehabt, weil alles so neblig war. Und dann das ganze wieder abwärts. Da hab ich dann echt Angst bekommen und habe wirklich schon damit gerechnet, dass ich hier nicht heil runter komme. Vor allem ohne jegliches Profil an den Füssen. Ich fands ehrlich gesagt unverantwortlich, dass die uns überhaupt da raufgelassen habe, zumal es ja wegen dem Wetter eh nichts zu sehen gab da oben. Unten angekommen waren wir von Kopf bis Fuss eingesaut und hatten zittrige Knie! Naja, ein Abenteuer mehr, dass ich überlebt habe ;)

Cat Ba Island

Cat Ba Island


Done <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Done ;)


Mir wird immernoch ganz schwindelig wenn ich das sehe <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Mir wird immernoch ganz schwindelig wenn ich das sehe ;)


DSC03912

DSC03912

Dann haben wir unser Hotel auf Cat Ba Island bezogen und waren einmal mehr einfach nur sprachlos…

Nett, nicht war?

Nett, nicht war?

Leider hat sich ziemlich bald rausgestellt, dass es in diesem Hotel so viel Feuchtigkeit hatte, dass das Wasser die Wände runtergetropft ist. Alles war feucht, sogar die Handtücher und das Bett. Und der Boden war durchgehend einfach nass und rutschig. Bei genauerem Hinsehen haben wir dann entdeckt, dass die Vorhänge komplett verschimmelt waren. Rainy, sie ist Malerin von Beruf, hätte diesen Leuten am liebsten die Meinung gesagt :) Aber die hätte das wahrscheinlich eh nicht interessiert.

Nach dem Mittagessen wollten wir zwei Roller mieten. Dafür mussten wir pro Roller CHF 10.- zahlen… für 2.5 Stunden. Das ist schon voll überteuert und als wir dann gemerkt haben, dass der Tank leer war und wir dafür auch noch aufkommen sollten, haben wir die Roller einfach beim Hotel stehen lassen und sind zu Fuss zum Hafen. Uns kann man eben nicht ganz so leicht abzocken ;)

Da sind wir mit einem kleinen Bötchen an einen der Strände in der Umgebung gefahren… wir waren da komplett alleine. Wir haben dann etwas getrunken und die Frau vom Restaurant da hat uns angeboten, uns die Höhle auf der Insel zu zeigen… und das komplett gratis, das konnten wir gar nicht glauben : ) Diese Höhle war echt toll. Da bekam man ein Gespühr dafür, wie die Natur so was ganz alleine zustande bringt. Nicht so wie in der anderen, in der wir waren und alles mit farbigem Licht kitschig gemacht wurde. Als wir mit dem Bötchen wieder zurückgefahren sind, hat der Fahrer stinkfrech 10 Meter vom Steg weg angehalten. Eine Ruderin ist uns dann abholen gekommen und wir musste die natürlich nochmals bezahlen… naja, diesen einen Franken konnten wir verkraften ;)

Unser Privat-Bötchen

Unser Privat-Bötchen


Rainy &#38; ich

Rainy &#38; ich


DSC03943

DSC03943


DSC03945

DSC03945


Unser privater Strand für ein paar Stunden <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Unser privater Strand für ein paar Stunden :)


Die Bucht von Cat Ba Island

Die Bucht von Cat Ba Island


DSC03966

DSC03966


Bucht Cat Ba Island

Bucht Cat Ba Island

An diesem Abend sind wir schon um neun im Bett gewesen… 2 Nächte mit nur je drei Stunden Schlaf war irgendwie dann doch etwas zu viel :) Am Tag darauf wurden wir abgeholt und sind mit dem Schiff , nochmals durch die Halong Bay, nach Halong Stadt gefahren. Nach dem Mittagessen gings zurück nach Hanoi.

Auf dem Deck...

Auf dem Deck...


DSC03992

DSC03992


DSC03996

DSC03996


DSC04009

DSC04009

Ich fand Halong Bay super… fast zu magisch um es realisieren zu können. Und auf einem Schiff zu schlafen fand ich sowieso so toll, dass das alleine schon gereicht hätte ;) Wir wurden bei dieser Tour tatsächlich nicht abgezockt und haben für unser Geld genau das bekommen, was uns versprochen wurde. Also seit wir in Vietnam sind, leben wir echt wie Könige… und warten immer noch auf den Hacken… aber vielleicht ist Vietnam ganz einfach toll ;)

Eingestellt von Nadine Lüthi 03:10 Kommentare (0)

Vietnam 1 Hanoi 1/2

Um den Mittag rum haben wir uns auf den Weg zum Flughafen gemacht. Es hat sich herausgestellt, dass 4 der Schweizer den gleichen Flug wie ich hatten :) Beim Durchleuchten des Handgepäcks wurde es dann richtig lustig :) Joel hatte sein Sackmesser (was sein Leben bedeutet :)) im Handgepäck vergessen. Wir haben dann einfach mal gehofft, dass das schon irgendwie geht. Sein Rucksack kam gleich nach meinem durch den X-Ray und die Kontrolleure haben die Rucksäcke verwechselt und gemeint, ich hätte ein Messer dabei. Also haben sie meinen kompletten Rucksack ausgeräumt und alles 3x durchleuchtet. Das beste war, dass der eine dann gefragt hat, was man denn mit Tampons macht... erklär das mal einem laotischen Beamten, der kaum Englisch spricht :) Wir haben uns nicht mehr eingekriegt :) Irgendwann haben sie uns dann gehen lassen (ich hab schon gedacht, ich werd gar nicht durchgelassen). Wir dachten dann, das alles überstanden war. Aber die haben Joel tatsächlich auf dem Gate aufgespührt und er musste zurück zur Kontrolle. Er durfte dann sein Sackmesser in sein grosses Gepäck bringen, weil er was von sentimentalem Wert und so erzählt hat :)

Der Flug mit Lao Airline war überraschend gut. Absolut pünktlich und alles voll speditiv (damit haben wir ECHT nicht gerechnet :)) In Hanoi angekommen haben wir ein Taxi genommen und sind in die Stadt gefahren. Der Taxifahrer hat uns dann das wichtigste auf vietnamesisch beigebracht :) Beim Hotel angekommen (man hört so viel von Mafia und all dem, dass ich schon eins vorgebucht hatte) hat der Typ da gesagt, wir müssen in ein anderes Hotel, da seines renoviert wird (das fängt ja gut an). Wir haben uns dann überskeptisch dahin fahren lassen und die Zimmer angeschaut... die waren echt wie in einem Luxushotel (inkl. Regendusche Papi :)). Wir waren soooo skeptisch, weil die immer nur 18 Dollar gekostet haben. Aber es war echt alles gut... Rainy war unterdessen noch mit dem Taxifahrer beschäftigt, der ihr das richtige Rückgeld verweigert hat. Sie hat bestimmt eine halbe Stunde gekämpft, bis der endlich aufgegeben hat und eingesehen hat, das wir uns nicht abzocken lassen... welcome to Vietnam :)

Dann waren wir essen und haben am See mit Blick auf die ganze Stadt was getrunken. Wir waren einfach nur überwältigt von dieser Stadt!!! Hier leben die Vietnamesen und wir haben die quasi einfach besucht. Nicht so wie in anderen Städten, die primär für Touris gemacht wurde. Die Stadt ist so wie man sich Asien vorstellt...

Hoan-Kiem See Hanoi

Hoan-Kiem See Hanoi


Hanoi von oben

Hanoi von oben

Heute morgen haben wir uns erstmal um den Halong Bay Trip gekümmert. Der Hotel-Mensch wollte uns was verkaufen, aber wir waren suuuuper misstrauisch. Nach dem Abchecken im Reiseführer und im Internet haben wir sein Angebot aber doch als ziemlich gut befunden und das auch gleich gebucht... morgen gehts für 3 Tage und 2 Nächte in die Halong Bay!!!! Nur mit dem Zahlen wars mal wieder mühsam :)

Immer dieses Geld zählen... und in Vietnam ists nochmals schlimmer als Laos!

Immer dieses Geld zählen... und in Vietnam ists nochmals schlimmer als Laos!

Danach wollten wir eigentlich den Stadtspaziergang machen, der von Lonely Planet empfohlen wird (juhuuii, endlich bin ich nach mit Blog-Einträgen :)). Aber die Stadt ist einfach unglaublich... überall gibts was zu sehen, zu kaufen oder zu probieren. Wir sind nicht mal in die Hälfte des Spaziergangs gekommen :)

Achso... die Hüte sind zum Schlafen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Achso... die Hüte sind zum Schlafen :)


Die rote Brücke in Hanoi

Die rote Brücke in Hanoi


Meine neuen Reise-Gspänli...Joel, Stefan und Rainy

Meine neuen Reise-Gspänli...Joel, Stefan und Rainy


DSC03791

DSC03791


Am Handeln... die Dinger waren sau gut <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Am Handeln... die Dinger waren sau gut :)


...und das Handeln geht weiter <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

...und das Handeln geht weiter :)


sehr vertrauenserweckend <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

sehr vertrauenserweckend ;)


Rainy &#38; ich im Velotaxi... voll cool mal so mitten in diesem crazy Verkehr zu sein <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Rainy &#38; ich im Velotaxi... voll cool mal so mitten in diesem crazy Verkehr zu sein :)


DSC03808

DSC03808


DSC03810

DSC03810


Auf Hanoi... aufgenommen vor 15 Minuten <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Auf Hanoi... aufgenommen vor 15 Minuten :)


Mir gehts gerade richtig gut... Diese Stadt hats mir angetan wie noch selten eine. Nach der Halong Bay kommen wir zurück... daher gibts jetzt nur Hanoi 1 :)

Eingestellt von Nadine Lüthi 03:02 Kommentare (0)

Laos 4 Vientiane

Nach einer 5 stündigen Fahrt (geplant waren 3 :)) sind wir in Vientiane angekommen (Hauptstadt von Laos). Die Strassen waren diesmal noch schlechter als auf der Fahrt nach Vang Vieng, wir wurden RICHTIG durchgeschüttelt ;) Der Bus hatte auch nicht viel mit VIP zu tun (was wir eigentlcih gebucht hatten). Aber wir waren zu 9t, da ist das alles halb so schlimm ;)

In Vietiane ging mal wieder die Suche nach einem Guesthouse los... viel war bereits ausgebucht

Die ewige Suche nach einem Guesthouse... die Photographin hatte auch noch einen Reiseführer in der Hand <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Die ewige Suche nach einem Guesthouse... die Photographin hatte auch noch einen Reiseführer in der Hand :)

Am nächsten Tag stand zuerst ein Tempel auf dem Programm... in dem gab es tausende von Buddhas und sollte gemäss Reiseführer auch für jene interessant sein, die keine Tempel mehr sehen können :) War echt mal ein bisschen was anderes

Auch Mönche müssen mal waschen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Auch Mönche müssen mal waschen :)


Und wiedermal ein Tempel... so zur Abwechslung <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Und wiedermal ein Tempel... so zur Abwechslung :)


DSC03757

DSC03757


DSC03758

DSC03758


DSC03764

DSC03764


Nur für dich Ömchen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Nur für dich Ömchen :)

Dann war aber auch schon wieder fertig mit Kulturprogramm, in Vientiane gibts echt nicht viel zu sehen. Den Rest des Tages haben wir es uns gut gehen lassen... shoppen, Massage und Kuchen :)

war noch besser als es aussieht <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

war noch besser als es aussieht :)

Am Tag darauf sind Fabienne und Andrea abgereist ;( Sie hatten früh morgens den Flieger nach Pakse (im Süden von Laos) genommen und gehen von da nach Kambotscha weiter. Ich musste noch auf mein Visa warten und hatte dann für den nächsten Tag einen Flug nach Hanoi (wie 5 der anderen Schweizer ebenfalls, wie sich herausstellte :)). Ich habe dann das Zimmer gewechselt, weil die anderen ja gegangen sind und bin mit Rainy in ein Zimmer (sie ist halbe Indianerin, daher der etwas spezielle Name :)).

Wie gesagt, in Vientiane gibts nix gross was zu sehen. Aber essen konnte man absolut phatastisch. Wir können nach unseren Magenproblemen alle samt kein asiatisch mehr sehen und haben uns wahnsinnig über richtig gute europäische Küche gefreut. Wir haben einen richtig edles italienisches Restaurant entdeckt und waren gleich 2x da, weils so gut war... so was wäre in der Schweiz kaum zu bezahlen.

Das ist doch mal eine schöne Art Gnocchi anzurichten...<img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Das ist doch mal eine schöne Art Gnocchi anzurichten...;)

Und jetzt gehts schon weiter nach Vietnam (das Visa ist gekommen!). Aber ich freue mich ehrlich gesagt total darauf. Laos hat mir irgendwie nicht so gefallen (abgsehen von Luang Prabang). Aber man muss natürlich sagen, dass ich nur ganz wenig von Laos gesehen habe und nur die Städte... aber ohne Motorrad oder Fahrer ist es leider auch nicht möglich in die kleinen Dörfchen zu kommen.

Byebye Lao, hello VIETNAM :)

Eingestellt von Nadine Lüthi 17:39 Kommentare (1)

Laos 3 Vang Vieng

Fabienne und Andrea sind gleich am Morgen früh schon von Luang Prabang nach Vang Vieng aufgebrochen. Mir war ja den ganzen vorherigen Tag noch so schlecht, dass ich nicht wusste, ob ich am nächsten Tag ready für eine 5 stündige Fahrt in einer Waschmaschine bin :) Deshalb hatte ich noch keinen Bus gebucht. Mir gings aber einigermassen gut und so sind Marlon und ich auf den späteren Bus. Wenn sich der Typ hinter uns nicht die ganze Zeit übergeben hätte, wäre die Fahrt ganz angenehm gewesen. Zwar wurden wir mal wieder durchgeschüttelt und der Bus hatte 7 Stunden anstatt 5, aber damit rechnet man eh schon vorher. Dazu kam, dass das Klo im Bus kaputt war... naja, nach 5 stunden musste ich dann einfach doch mal... und dann musste ich echt hinter den Bus... die ganze Zeit sind Autos vorbeigefahren und die Leute vom Bus rumgelaufen... Ich wär da echt gerne ein Mann gewesen :) Und dann haben wir nach einer weiteren halben Stunde doch tatsächlich einen Stopp mit WC's eingelegt... Naja, mal wieder eine neue Erfahrung mitgenommen :) Die Landschaft war aber echt traumhaft...

Mein aktueller Style <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Mein aktueller Style :)


DSC03644

DSC03644


Ein öffentliches laotisches WC <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Ein öffentliches laotisches WC ;)


Kurzer Zwischenstopp auf dem Weg nach Vang Vieng

Kurzer Zwischenstopp auf dem Weg nach Vang Vieng


DSC03664

DSC03664

Die Mädels hatten unsere Zimmer bereits gebucht, und so war das Ankommen sehr angenehm. Vieng Vang ist das Drogenparadies von Laos (für uns aber eher Drogenhölle :)) und so hat uns die Speisekarte am ersten Abend auch nicht sonderlich erstaunt :)

Das ist doch mal eine Speisekarte <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Das ist doch mal eine Speisekarte :)

Wir haben uns dann aber für Bolognese ohne "happy" entschieden :) Wir sind nur wegen des Tubings nach Vieng Vang gefahren. Da lässt man sich mit einem überdimensionalen Schwimmreifen den Fluss abwärts treiben und hat alle paar Kilometer ein Bar um sich zu erfrischen :) Ein paar von unserer Gruppe hatten etwas bedenken wegen des schlechten Rufes des Tubings (halt eine riesen Sauffgelage), wir waren aber sehr gesittet (im Vergleich was wir sonst so gesehen hatten :)) Nach einem super zMorgen (echt unglaublich wie toll man in Laos frühstücken kann!!!) und einem Shopping-Trip für das richtige Outfit gings dann los. Ein paar Bilder von diesem Tag

Es kann losgehen...

Es kann losgehen...


Vang Vieng

Vang Vieng


Fabienne, Andrea und ich in unseren Tubing-Outfits <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Fabienne, Andrea und ich in unseren Tubing-Outfits :)


Unser gesamtes Schweizer-Trüppchen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Unser gesamtes Schweizer-Trüppchen :)


Es geht los...

Es geht los...


Kaum auf dem Wasser war die erste Bar schon in Sicht <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Kaum auf dem Wasser war die erste Bar schon in Sicht :)


DSC03692

DSC03692


DSC03701

DSC03701


DSC03712

DSC03712


DSC03716

DSC03716


DSC03724

DSC03724


DSC03732

DSC03732


DSC03746

DSC03746


DSC03750

DSC03750

Am Abend waren wir dann alle noch gemeinsam essen. Wir hatten unterdessen alle etwas Magenprobleme und konnten kein asiatisches Essen mehr sehen (ich frage mich ernsthaft, ob ich je wieder Poulet essen kann :)). Deshalb gabs eine Runde Spaghetti :)

DSC03752

DSC03752

Das Tubing war echt super und wir hatten einen tollen Tag. Vang Vieng kann man anstonsten aber vergessen... hat was von Mallorca auf laotisch. Nicht ganz mein Fall. Als nächstes gehts in die Hauptstadt von Laos, Vientiane...

Eingestellt von Nadine Lüthi 06:10 Kommentare (0)

(Einträge 11 - 15 von 43) « Seite 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 »