Reise blog von Travellerspoint

The End... and the beginning :)

Unglaublich... heute ist der 10. März 2012 und ich mache mich gleich auf den Weg zum Flughafen. Ich kann nicht glauben, wie schnell diese 5.5 Monate vergangen sind. Ich weiss noch genau, wie ich in Hong Kong 4 Tage im Regen gesessen bin und mich ernsthaft gefragt habe, ob der 10. März irgendwann kommt :)

Ich hatte die Zeit meines Lebens (wobei man ja nie so genau weiss, was die Zukunft noch so bringt :))... habe unglaublich viele Dinge gesehen und erlebt und viele tolle Leute kennengelernt. Ich glaube nicht, dass eine solche Reise einem grundlegend verändert, soll sie ja auch nicht. Aber ich glaube, ich sehe viele Dinge klarer und weiss genauer was für mein eigenes Leben wichtig ist. Ich bin froh, dass ich die Reise alleine gemacht habe und würde es immer wieder so machen. Ich glaube, man ist irgendwie offener und aufnahmefähiger alleine. Ausserdem weiss ich jetzt, dass ich jede Situation alleine bewältigen kann. Obwohl ich ja sagen muss, dass ich total Glück mit allem hatte und nie in wirklich brenzlige Situationen gekommen bin.

Ich werde diese Reise und alle Erinnerungen für immer als Teil von mir behalten! JETZT weiss ich, warum die Augen immer angefangen haben zu leuchten, wenn mir Leute von ihren Reisen erzählt haben (gäll Andi :)). Reisen ist sowieso ziemlich emotional... zuerst allen Tschüss sagen, dann an das erste Land gewöhnen, dann weiter, nach dem Land vorher "Heimweh" haben (NEUSEELAND!!!), Leute kennenlernen, wieder tschüss sagen, die dann vermissen, dann auf zu Hause freuen und gleichzeitig von der Reise Abschied nehmen. Man ist das anstrengend :)

Ich möchte mich bei euch allen von Herzen bedanken. Für alle Kommentare auf dem Blog, für alle SMS und E-Mails. So war ich auch in der grossen weiten Welt immer ein bisschen zu Hause. Dank euch habe ich nun ein Tagebuch, in dem meine ganze Reise aufgeschrieben ist. Ohne diesen Blog wäre ich nämlich definitiv zu faul gewesen ein Tagebuch zu führen :) Wird komisch sein, die Welt nicht auch für meinen Blog zu sehen . Obwohl ich wahrscheinlich einen Cake-Blog beginnen sollte... der Eintrag "Mad about Cakes" von Sydney hat nämlich mit Abstand am meisten Klicks. 592!!! :)

Jetzt freue ich mich einfach nur wahnsinnig auf zu Hause... auf meine Familie, meine Freunde, meine Wohnung, meinen Kleiderschrank, MEINE CAKES!!! Ich freue mich auf das neue was jetzt kommt und bin gespannt wie sich meine Zukunft so entwickeln wird. Ich muss allerdings sagen, dass ich selber ein bisschen über mich staune. Ich hätte nicht gedacht, dass mir das aus dem Rucksack leben und immer die gleichen Klamotten anhaben, lange keine Privatsphäre zu haben und ununterbrochen unterwegs zu sein, so wenig ausmacht. Ich weiss jetzt, dass ich mich an jede Situation anpassen kann.

So.... das wars dann! Danke, dass ihr mit mir mitgereist seit! Ich freue mich, auch bald wieder live und in Farbe zu sehen :)

Eingestellt von Nadine Lüthi 03:03 Kommentare (0)

Singapur

Von Phuket bin ich nach Singapur geflogen. Zuerst habe ich befürchtet, dass sie mich gar nicht fliegen lassen. Das Sys meiner tem hat nämlich aus dem "ü" in meinem Namen ein "ue" gemacht und damit war der Name in der Reservierung nicht mit meinem Pass identisch. Hab die nette Dame dann über deutsche Umlaute aufgeklärt und dann durfte ich doch mit :)

In Singapur angekommen hatte ich ein bisschen Mühe, bis ich mal wusste, wie ich zu meinem Hotel komme und das Zugticket zu bekommen war dann noch das grössere Problem. Nach dem einchecken im Hotel hab ich mal den Stadtplan studiert und hatte keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Informiert habe ich mich nämlich nicht und der Herr von der Rezeption hat gemeint, dass es in Singapur jetzt nicht soooo viel zu sehen gibt. Aha :) Also bin ich mal richtig Chinatown, ist ja nie schlecht :) Ich hab dann wohl ein bisschen verloren ausgesehen und eine nette Dame hat mich gefragt ob sie mir helfen kann. Sie hat mich dann mal kurz über Singapur aufgeklärt, wos gefährlich ist und was wo zu machen ist.

In Chinatown habe ich dann Toni kennengelernt. Ein Hong-Konger (die nennen sich übrigens selber "Honkis" ;)), der seit 10 Jahren in Singapur lebt. Er hat mir dann angeboten mir die Stadt ein bisschen zu zeigen, was ich natürlich gerne angenommen habe :) So sind wir ein paar Stunden durch die Stadt gestiefelt. War echt super. Vorallem unsere Diskussionen über chinesische und europäische Tischkultur (Rülpsen, Schmatzen, Abfall unter den Tisch werfen und so :)) und Sozialsystem. Das beste war dann, als ich nach dem Essen gefragt habe, ob ich mir die Nase schneuzen darf (ich bin erkältet) und er gemeint hat "neeeeein, da ist das Klo" :) Zum Glück hatte ich in der FH ein Fach namens "International Communication for international Management" und so wusste ich schon ein bisschen, was die Chinesen so für (für uns) komische Gebräuche haben. Schlussendlich weiss ich jetzt warum die Chinesen so sind wie sie sind und Toni versteht uns ein bisschen besser :)

Chinatown Singapur

Chinatown Singapur


IMG_4182

IMG_4182


Wusstet ihr, dass Kois nach dem Finger schnappen, wenn man den ins Wasser hält?!

Wusstet ihr, dass Kois nach dem Finger schnappen, wenn man den ins Wasser hält?!


IMG_4185

IMG_4185


Marina Bay

Marina Bay


Cupcakes der Luxusklasse... meiner hatte Blattgold drauf <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Cupcakes der Luxusklasse... meiner hatte Blattgold drauf :)

Nach dem Essen haben wir uns noch die Light & Water Show am Marina Bay angeschaut. War echt cool. Die haben aus Wasser eine Art Leinwand gespritzt und darauf einen Film über Wasser und die Bedeutung für die Menschen gezeigt. Mit Musik und Laser und so. Um die ganze Bay war alles auf verschiedene Arten beleuchtet, richtig künstlerisch. Singapur kommt mir ein bisschen vor wie die kleine Schwester von Hong Kong :) Hong Kong ist schon nochmals etwas eindrucksvoller. Aber die Menesch hier sind um Läääängen netter als die Hongkis :)

Skyline von Singapur

Skyline von Singapur


Light &#38; Water Show at Marina Bay

Light &#38; Water Show at Marina Bay


Light &#38; Water Show at Marina Bay

Light &#38; Water Show at Marina Bay


Stühle, die anfangen zu leuchten, wenn man sich drauf setzt <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Stühle, die anfangen zu leuchten, wenn man sich drauf setzt :)


Marina Bay by night

Marina Bay by night


Kunst... glaube ich <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Kunst... glaube ich :)

Am zweiten Tag in Singapur hab ich mich in so einen Touri-Bus gesetzt und mich in der ganzen Stadt rumfahren lassen. War allerdings ziemlich langweilig. Ausser Hochhäusern hab ich nicht gross was gesehen. Wollte dann in der Orchard Road noch ein bisschen shoppen gehen... hab dann aber relativ bald gemerkt, dass mein Interesse an neuen Kleidern ziemlich beschränkt ist... schliesslich wartet zu Hause ein ganzer Kleiderschrank auf mich :) Eigentlich hatte ich da schon ein bisschen genug von Singapur und wusste nicht recht, wie ich die Zeit bis zum Flug rumkriegen soll. Es ist alles so riiiiiesig und undurchschaubar hier. Das Unterführungssystem hab ich überhaupt nicht begriffen und wenn ich eine Shopping Mall gegangen bin hab ich grundsätzlich nicht mehr rausgefunden :) Ausserdem hab ich überall gefroren, weil alle Gebäude so extrem runtergekühlt sind. Hab mir dann gedacht, ich such mir mal einen Buchladen und schau nach Cake Büchern... und dann hatte es da echt etwa 150 verschiedene!!! Ich hab mich gefühlt wie ein kleines Kind vor dem Weihnachtsbaum :) Hab dann echt 3 Stunden vor diesem Regal verbracht und schlussendlich 4 Bücher gekauft, total das Paradies :)

Singapur Flyer

Singapur Flyer


IMG_4241

IMG_4241


Auch Louis Vuitton ist auf den Cupcake gekommen <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Auch Louis Vuitton ist auf den Cupcake gekommen :)


Hihi <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Hihi :)

Singapur in der Dunkelheit ist echt super, am Tag für mich aber ein bisschen zu unübersichtlich und nervig (verlauf mich ja ständig :)). Es war allerdings lustig wiedermal in einer richtigen Stadt zu sein... so mit Ampel und Fussgängerstreifen und alles sauber und nicht stinkend :) War ja in letzter Zeit schon auch in Städten, aber Hanoi oder Saigon ist halt richtig richtig asiatisch gegen Singapur. War also eine gute Vorbereitung auf die Schweiz :)

Eingestellt von Nadine Lüthi 02:06 Kommentare (0)

Thailand 8 Koh Racha

Die letzten drei Tage war ich auf Koh Racha.. einer Mini-Insel vor Phuket. Da war das Internet so langsam (immerhin gabs überhaupt :)), dass ich keine Bilder hochladen konnte, daher heute gleich zwei Einträge.

Also ich hab für mein Zimmer schon einiges bezahlt... aber ich hab das günstigste genommen, was ich auf Koh Racha überhaupt bekommen konnte :) Ich hätte allerdings nicht mit sooo einem Luxus gerechnet :) Das war echt schön für die letzen paar Tage. Ich bin mir allerdings sehr komisch vorgekommen unter all diesen Honeymoonern... ich wurde irgendwie von allen sehr bemitleidend angeschaut. Am liebsten hätte ich mir ein Schild um den Hals gehängt. "Doch, ich habe schon ein paar Freunde" ;)

Ich war nochmals tauchen auf Koh Racha... da kann man richtig süchtig nach werden :) Es war toll, aber auf Phi Phi war die Unterwasserwelt schon nochmals beeindruckender. Phi Phi soll aber auch die beste Insel in Thailand fürs Tauchen sein.

Ansonsten habe ich mein schönes Zimmer genossen, ein bisschen gesünnelet (was sich allerdings auf drei Stunden pro Tag oder so beschränkt hat, es war soooo heiss) und einfach die letzen Tage genossen. Leider ist ja meine Kamera kaputt, daher nur ein paar Bilder mit dem Handy und mässiger Qualität.

Wooooowwww....<img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Wooooowwww....;)


IMG_4148

IMG_4148


So hab ich gegessen...

So hab ich gegessen...


Welcome to paradies...

Welcome to paradies...

Heute hats geregnet wie aus Kübeln. Ganz schlechtes Timing, da das Boot erst um 15.00 gefahren ist. Jetzt bin ich zurück in Phuket und fliege morgen nach Singapur. Koh Racha war richtig schön...

Eingestellt von Nadine Lüthi 08:36 Kommentare (0)

Thailand 7 Koh Ngai & Koh Phi Phi

Von Koh Mook nach Koh Ngai musste ich ein Long Tail Boot chartern… für 1000 Baht (ca. CHF 30)!!! Totaler Wucher… aber die kennen halt den Begriff Monopol auch in Thailand ;) Island Hopping wie ich das gerade mache ist sowieso extrem teuer… die Unterkünften auf den kleinen Inselchen sind sehr teuer und der Transfer jeweils auch. Kommt halt noch dazu, dass ich alleine unterwegs bin und alles alleine zahlen muss. Aber es lohnt sich echt!

Mein Long Boat Taxi...

Mein Long Boat Taxi...

Von Koh Ngai kann ich nicht so viel erzählen. Das Meer war schön… aber leider war ich da ein bisschen gefangen. Ich hätte nämlich ein Boot mieten müssen um überhaupt vom Hotel-Strand wegzukommen… das hab ich dann gelassen :)

Ich hatte ein extrem einfacher Zimmer… das eigentlich nur aus einem Bett bestanden hatte, dafür ziemlich günstig. Ich hab dann mal noch Taucherbrille und Schnorchel ausgeliehen und wollte Schnorcheln gehen… bin dann eine Viertelstunde mal alles ein bisschen abgeschnorchelt und habs dann aufgegeben. Hab ca. 30cm weit gesehen und nur sandfarbige und schwarze Fische. Not that much fun!
Ansonsten hab ich eigentlich nix gemacht… einen Kellner hat mich noch zu sich nach Burma eingeladen ;) Aber der Strand war sehr schön...

Koh Ngai Beach...

Koh Ngai Beach...


Koh Ngai Beach

Koh Ngai Beach


Koh Ngai Sunset

Koh Ngai Sunset


Koh Ngai by night

Koh Ngai by night

Nach 2 Tagen gings mit der Fähre nach Lanta und von da weiter nach Koh Phi Phi. Da hatte ich ein Hotel mitten im Tonsai Village… voll im Touri Center ;) Koh Phi Phi ist total touristisch, aber auf eine herzige Art. Mir hats da echt gut gefallen. Vor allem nach einer Woche kompletter Einsamkeit :)

Am Abend hat mich ein Typ vom Tauchshop angesprochen… hab ihm gleich gesagt, dass Tauchen nichts für mich ist :) Er hat mir das dann erklärt, dass ich einen halben Tag „Fundiving“ machen kann. Das heisst zwei Tauchgänge ohne dass man irgendetwas können muss. Hab mir dann gedacht, dass ich mich genau in einer solchen Situation in Vietnam zum Motorradfahren überreden lassen habe und das phantastisch war… also hab ich mich für den nächsten Tag eingeschrieben :)

Ich hatte eine eigenen Dive-Instructorin (Rosa), die den ganzen Tag nur für mich zuständig war. Das hat mich beruhigt. Nach ein bisschen Theorie und zwei praktischen Übungen gings dann richtig los… und es war einfach unbeschreiblich schön. Man taucht in eine ganz andere, paradiesische Welt ab! Alles ist ruhig und man ist umgeben von tausenden Farben! Das schönste war, als ich in Mitten eines riiiiiesen Schwarms von gelben Fischen geschwommen bin! Überall um mich rum nur gelbe Fische… Rosa war die ganze Zeit unter, oben oder neben mir und hat immer überprüft, ob alles ok ist. Der zweite Tauchgang war dann noch besser, weil ich ruhiger war und mich besser mit der Ausrüstung zurecht gefunden habe. Da konnte ich dann einfach nur geniessen! Abgesehen vom Tauchen war der ganze Tag auf dem Boot sehr lustig… 10 „Schüler“ und 5 Instructors. Eine riesen Party (ohne Alkohol versteht sich ;)).

Ready for take off <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_wink.gif' width='15' height='15' alt=';)' title='' />

Ready for take off ;)


DSC04662

DSC04662


Alle werden noch fertig angezogen...

Alle werden noch fertig angezogen...


Rosa... meine persönliche Instructorin <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Rosa... meine persönliche Instructorin :)

Am Abend haben wir uns wieder getroffen und den Film geschaut, der einer der Instructors während des ganzen Tages unter Wasser und auf dem Boot gedreht hat. Da habe ich dann ein nettes deutschen Päärchen kennengelernt und war mit denen und den Instructors noch etwas trinken. Andrea (der eine Teil des Päärchens ;)) und ich wollten mal aufs Klo und sind eine halbe Stunde weggeblieben :) Wir wurden mal wieder von ein paar Thai Kindern gefunden und nicht mehr losgelassen… die sind echt alle zum klauen :)

Andrea mit den Kinderli <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

Andrea mit den Kinderli :)

Für den nächsten Tag hatte ich einen Schnorcheltrip gebucht. Wobei es mir nicht ums Schnorcheln ging (ist eh entäuschend nach dem Tauchen), aber ich wollte die verschiedenen Buchten und Inseln um Phi Phi sehen. Der Strand von Phi Phi selber ist nämlich eine Katastrophe… also eigentlich badet man da im Hafen und muss den Schiffen ausweichen. Ausserdem war das Wasser echt eklig.

Pier of Koh Phi Phi

Pier of Koh Phi Phi

Das ganze Touri- Zeug an dem Trip hat mich schon genervt, bevors losging. Hab dann aber auf dem Boot zwei Franzosen, zwei deutsche und eine Japanerin kennengelernt. So wurde der Tag echt cool. Die Inseln um Phi Phi sind schön… aber alle Boote gehen an die gleichen Orte und so ist es einfach überall überfüllt. Leider hab ich meine Kamera kaputt gemacht. Ich hab sie mit ins Wasser genommen… und irgendwann ging nichts mehr (obwohl sie bis 3 Meter wasserdicht ist und ich sicher nicht tiefer war). Naja, mal schauen wie ich das jetzt mit den Photos die nächsten paar Tage mache… aber mein „ich-rege-mich-nicht-über-Dinge-auf-die-ich-nicht-ändern-kann- Kodex hat wiedermal super funktioniert… nicht nerven, nur eine Lösung finden :)

DSC04685

DSC04685


DSC04691

DSC04691


DSC04696

DSC04696


DSC04697

DSC04697


DSC04707

DSC04707


DSC04703

DSC04703


DSC04704

DSC04704


DSC04712

DSC04712


DSC04715

DSC04715

Am Abend bin ich noch mit Maiko (der Japanerin) essen gegangen und dann relativ früh ins Bett. War viel Wasser die letzten Tage ;)

Phi Phi hat mir echt richtig gut gefallen. War schön mal wieder viele Leute, Restaurants und Läden zu sehen. Die letzte Insel ist jetzt noch Koh Racha… nochmals komplette Einsamkeit zum Schluss...

Eingestellt von Nadine Lüthi 05:06 Kommentare (0)

Thailand 6 Koh Mook

Also eins müsst ihr einfach wissen… meine Blogeinträge in den nächsten paar Tagen werden seeeehr langweilig und eintönig … aber wenn ihr gerne schöne Fotos seht oder das nächste Urlaubsziel sucht, könnt ihr gerne weiterlesen ;)

Von Koh Lanta bin ich mit einem Boot nach Koh Mook gefahren. Auf der Fahrt (die 5 Stunden gedauert hat, weil wir immer wieder schnorcheln waren) habe ich zwei nette deutsche Mädels kennengelernt. Leider sind sie aber auf eine andere Insel gegangen wie ich. Auf Koh Mook angekommen war ich echt überwältigt… ich hatte ein eigenes Häusschen direkt am Strand! Wenn ich im Bett war konnte ich das Meer sehen! So was habe ich ja noch gar nie erlebt ;)

Mein Häusschen...

Mein Häusschen...


Meine Aussicht...

Meine Aussicht...


...und mein Strand <img class='img' src='http://www.travellerspoint.com/Emoticons/icon_smile.gif' width='15' height='15' alt=':)' title='' />

...und mein Strand :)

Am Morgen vom 2ten Tag bin ich morgens um halb 7 aufgewacht und habe gesehen, dass die Sonne aufgeht… dann bin ich aufgestanden und komplett alleine am Strand gesessen und habe den Sonnenaufgang geschaut. Ein echt unvergessliches Erlebnis!

DSC04519

DSC04519


DSC04524

DSC04524

Am Abend bin ich dann noch ein bisschen am Strand entlang gelaufen und habe ein Dörfchen gefunden. Das war so richtig cool… ein Dorf in the middle of nowhere wo sich kein Schwein um Touristen kümmert. Genau solls sein :) Ich bin mal wieder von dutzenden Kinder angesprungen worden und hab mit denen rumgeblödelt (irgendwie scheinen die hier einfach eine sau Freude an mir zu haben :)). Das war eines der wenigen Dörfer, die ich bis jetzt gesehen habe, die noch nicht vom Tourismus kaputt gemacht wurden. Sehr eindrücklich! Bin mir zwar etwas komisch vorgekommen, ein bisschen wie ein Eindringling, aber alle haben mich angelächelt, daher wars wohl schon ok, dass ich da rumgestifelt bin :)

Schon ein bisschen beänstigend...

Schon ein bisschen beänstigend...


DSC04626

DSC04626


DSC04629

DSC04629


DSC04630

DSC04630


DSC04589

DSC04589


Einfach unglaublich schön...

Einfach unglaublich schön...

Koh Mook war ein absoluter Traum… hab noch nie eine so ruhige und unberührte Insel gesehen. Falls jemand das Bedürfnis nach zweiten (oder ersten) Flitterwochen hat… that’s the place to be :)

Eingestellt von Nadine Lüthi 05:41 Kommentare (0)

(Einträge 1 - 5 von 43) Seite [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 »